Home » Aktuelles » Narrhalla-Faschingsprinzenpaar 2017 im Hotel Bayerischer Hof vorgestellt

Narrhalla-Faschingsprinzenpaar 2017 im Hotel Bayerischer Hof vorgestellt

München, 24.10.2016. Narrhalla Präsident Günther Grauer präsentierte im Hotel Bayerischer Hof das Faschingsprinzenpaar 2017.

Für die kommende Faschingssaison übernehmen Petra IV und Christian III. (Gaisböck) die narrische Regentschaft. Erstmals in der Geschichte der Gesellschaft wurde ein Ehepaar nominiert. In der Vergangenheit war es immer umgekehrt, da haben sich die Prinzenpaare erst nach der Faschingssaison gefunden und geheiratet, wie Präsident  Grauer launig bemerkte.

Die Gaisböcks sind das 79. Narrhalla-Faschingsprinzenpaar (während des Krieges fiel einige Jahre der Fasching aus).

Erster Faschingsprinz war August Humplmayr, 1894 inthronisiert. Bis zum Jahr 1928 gab es immer nur Faschingsprinzen, erst ab 1928 ein Faschingsprinzenpaar.

In Bayern beginnt der Fasching dem altem Brauch nach am 6. Januar (HI. Drei Könige). Deshalb stellt die NARRHALLA erst nach diesem Termin das Faschingsprinzenpaar im ORNAT im Rahmen einer volkstümlichen Inthronisation auf dem Münchner Marienplatz der Öffentlichkeit vor und erhält als offizielles Faschingsprinzenpaar der Landeshauptstadt München im Rahmen dieser Veranstaltung den Stadtschlüssel aus der Hand des Oberbürgermeisters. Dem Brauch zufolge übernimmt bis Aschermittwoch „Seine Tollität“ und „Ihre Lieblichkeit“ die Regentschaft der Stadt.

Der Termin 11.11. wurde als Reminiszenz an den rheinischen Karneval übernommen und wird mit einer volkstümlichen Proklamation des Faschingsprinzenpaares (IN TRACHT) auf dem Viktualienmarkt unter Mitwirkung der Marktweiber veranstaltet.

Der erste elegante Auftritt des neuen Prinzenpaares ist bereits am 12. November 2016 im Rahmen der Narrhalla Gala im Bayerischen Hof.

Und glamourös wird’s im Ornat am 28. Januar 2017 im Deutschen Theater bei der Narrhalla Soiree mit Verleihung des Karl Valentin Orden an den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München, Dieter Reiter. Laudatio: Christian Springer, Kabarettist und Autor.