Home » Stadtpolitik München » Abschlusskundgebung der Münchner SPD mit Dieter Reiter und Christian Ude

Abschlusskundgebung der Münchner SPD mit Dieter Reiter und Christian Ude

München, 13.03.2014. Eine gelungene Wahlabschlussveranstaltung, der Münchner SPD, fand gestern traditionsgemäß im Münchner Augustinerkeller statt.

Mit „standing ovation“ wurden Dieter und Petra Reiter, Oberbürgermeister Christian Ude und Bürgermeisterin Christine Strobl von den ca. 350 Genossen und Genossinnen, sowie Münchner Bürger und Bürgerrinnen empfangen.

Dieter Reiter stellte in seinem ganz persönlichen Kurzfilm seine Beziehung zu München und seiner politischen Laufbahn dar.

In seiner darauffolgenden Rede erlebten wir einen hochmotivierten Dieter Reiter. Der mit großer Hingabe für seine Ziele einsteht. München ist eine Stadt, die wächst. Und Wachstum braucht eine sichere, solide und soziale Gestaltung. Das ist der Weg von Dieter Reiter

„Damit München München bleibt“

 

 

>> zu den Bildern >>

 

 

Eine besondere politische Unterstützung erhielt Dieter Reiter durch den Besuch von den beiden Alt-Oberbürgermeister, Dr. Hans-Jochen Vogel und Georg Kronawitter.

Dr. Hans-Jochen Vogel blickte auf die Erfolge aller regierenden SPD-Oberbürgermeister zurück. Zusammen mit einer starken Stadtfraktion haben sie München geprägt und das soll auch zukünftig weiter geführt werden.

Wie immer rhetorisch korrekt und beeindruckend brachte Oberbürgermeister Christian Ude die politische Situation auf den Punkt. Er nannte Zahlen und Fakten zu den zentralen Themen, wie: Betreuungsstellen für Kinder, dass Wohnen bezahlbar sein soll, den Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetz. Es ist viel erreicht worden in den letzten 20 Jahren, aber das ist kein Grund sich auf den Erfolgen auszuruhen.

Apropos ausruhen, er selber freut sich, den Kreis der Alt-Oberbürgermeister zu vervollständigen und damit den Altersdurchschnitt zu senken.

Das Schlusswort hatte Christine Strobl. Sie ließ uns an ihren Wünschen teilhaben: An der Isar spazieren gehen, die Eisbären im Tierpark Hellabrunn besuchen, politische Verfolgte gut aufnehmen, dass München für alle Zugereisten zu einer Heimat wird. Und zu guter Letzt, dass München weiter eine Stadt für Frauen bleibt.

Ein großes Dankeschön ging an allen Wahlhelfern, die unermüdlich im Einsatz sind und waren.

Carmen Wegge führte mit ihrer frischen und unterhaltsamen Art durch das Programm. Die musikalischen Akzente setzte die Band „Die kleine Ausgabe“