Home » München’s Feste

München’s Feste

St. Patrick’s Day 2019 – So feiert München

Was einst vor über 20 Jahren mit einer Mini-Parade und ursprünglich 300 erwarteten Gästen begann, hat sich über die Jahre hinweg zur größten St. Patrick’s Day Parade auf dem europäischen Festland entwickelt. Heute kommen bis zu 25. 000 Besucher zur Parade und feiern anschließend mit den Münchnern ein großes Irish-Bayerisches Fest. Gestartet wurde wie immer in Schwabing, an der Münchner Freiheit, von wo aus es dann über die Leopold- und Ludwigsstraße zum Wittelsbacher-Platz ging. Insgesamt 62 Gruppen mit knapp 1500 Teilnehmern haben die Parade in einen bunten, multikulturellen und prächtigen Festzug verwandelt. Neu dabei war: B-Irish (Irish Bayrische Folxmusic), Darth …

Mehr lesen »

Wiesn-Plakat 2019 vorgestellt

Das Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München hat den Oktoberfest-Plakatwettbewerb, der seit 1952 veranstaltet wird, zum dritten Mal online in Kooperation der Portal München BetriebsGmbH & Co. KG (Portal München) auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de ausgelobt. Professionelle Grafiker, Grafikdesigner, Künstler, Studierende der Kunstakademien und Fachhochschulen für visuelle Kommunikation und jeder, der einen Plakatentwurf zum Oktoberfest gemäß den technischen und inhaltlichen Vorgaben hochladen konnte, waren zur Teilnahmeaufgefordert. Es wurden 194 Entwürfe hochgeladen, von denen es 52 in ein Publikumsvoting schafften. Im Publikumsvoting ermittelten 11.112 Wiesn-Fans mit der Vergabe von 31.607 Stimmen die 30 beliebtesten Plakatentwürfe, aus denen eine …

Mehr lesen »

Tollwood stellt das Winterprogramm 2018 vor

„Gut geht besser!“ – so lautet das Motto des Tollwood Winterfestivals, das vom 23. November bis zum 31. Dezember 2018 auf der Münchner Theresienwiese stattfindet. Artensterben, Klimawandel, Millionen Menschen auf der Flucht – während düstere Zukunftsszena-rien die Schlagzeilen bestimmen, richtet Tollwood diesen Winter den Fokus auf die existierenden positiven Gegenentwürfe. Denn es gibt sie, die Menschen, Projekte und Unternehmungen, klein oder groß, lokal wie global, die sich den scheinbar unumstößlichen Gesetzen des „geht nicht“ entziehen. Die beweisen, dass eine andere Welt und ein anderes Miteinander möglich sind – zum Wohle von Mensch, Tier und Umwelt. Diesen Geschichten des guten Gelingens …

Mehr lesen »

Oktoberfest-Halbzeitbericht 2018: Guter Start der Spätsommer-Wiesn und mehr Besucher

Petrus muss ein Wiesnfan sein, denn er schenkte bis zur Halbzeit dem 185. Oktoberfest ein goldenes Spätsommerwetter. Selbst der Orkan „Fabienne“ wehte weder Zelte, Karussells und Buden noch die gute Stimmung der Festbesucher weg. Die Oide Wiesn zog nicht nur die Traditionalisten unter den Volksfestfans an. Das Oktoberfest ist wieder ein Volksfest für alle geworden: mehr Familien, viele Kinder und auch ältere Semester flanierten bei Sonnenschein gemütlich über die Feststraßen. Entschleunigung pur! Die Einheimischen lernten ihre Wiesn wieder lieben und feierten voller Freude mit Gästen aus aller Welt. Nach Beobachtung der Beschicker kamen im Vergleich zum Vorjahr wieder mehr Besucher …

Mehr lesen »

Italienische und französische Polizisten auf dem Oktoberfest 2018 vorgestellt

Polizeivizepräsident Werner Feiler begrüßte am Sonntag, 30.09.2018, um 15.00 Uhr, im Servicezentrum des Oktoberfestes die ausländischen Kolleginnen und Kollegen, die in diesem Jahr die Münchner Polizei auf der Wiesn unterstützen. Der Einsatz von uniformierten italienischen und französischen Beamten auf dem Münchner Oktoberfest hat inzwischen Tradition. Ab dem zweiten Wochenende ist erfahrungsgemäß eine Vielzahl italienischer Gäste auf dem Festgelände zu erwarten. Bereits seit dem Jahr 2005 leisten Angehörige der Polizia di Stato ihren Dienst auf dem Festgelände. Auch heuer werden fünf Kollegen aus Bozen während des mittleren und des letzten Wiesn-Wochenendes die Polizei unterstützen. Von Freitag, 28. bis Sonntag, 30.09.2018, sind …

Mehr lesen »

Oktoberfest 2018: So schön war der Trachten- und Schützenzug 2018

Der Trachten- und Schützenzug, der im Jahre 1835 zum ersten Mal zu Ehren der Silberhochzeit von König Ludwig I. und Therese von Bayern und dem 25-jährigen Bestehen des Oktoberfestes stattfand, ist heute einer der Höhepunkte des Oktoberfestes. Rund 9.000 Mitwirkende, gegliedert in 60 Zugnummern, zogen vom Max II Monument durch die Münchner Innenstadt zur Theresienwiese und präsentierten die Vielfalt von Trachten, Musiken, Brauchtum und Volkstanz. Viele deutsche Bundesländer waren mit Trachten- und Musikgruppen vertreten und nahmen ebenso wie 2017 Gäste aus Österreich, Südtirol, Italien, der Schweiz, Polen, Serbien, Litauen und Bosnien und Herzegowina am sieben Kilometer langen Umzug teil. In …

Mehr lesen »

Wiesn 2018: Einzug der Festwirte und Brauereien

Ein festlich-fröhlicher Auftakt zum offiziellen Oktoberfestbeginn war am Samstag 22.09.2018 der Einzug der Wiesn-Wirte und Brauereien: Blumengeschmückte Kutschen mit den Wirten der Oktoberfesthallen und ihren Familien, herausgeputzte Festwagen mit Maßkrug schwenkenden Kellnerinnen, die Musikkapellen der Festzelte und die prunkvollen Prachtgespanne der Münchner Brauereien mit girlandenumkränzten Bierfässern zogen durch die Münchner Innenstadt auf die Münchner Theresienwiese.  

Mehr lesen »

Die Wirte der kleinen Wiesnzelte stellen sich vor

Wer sind die Kleinen Wiesnzelte? Eine Vereinigung von 21 kleinen Wiesnzelten bzw. deren Wirten. Darunter die Vorstände Lorenz Stiftl, Werner Hochreiter, Petra Brenner, Magnus Müller-Rischart. Die Arbeitsgemeinschaft hat auch einen gemeinsamen Internetauftritt und informiert nun auch bei Twitter über die täglichen Neuigkeiten auf der Wiesn: kleine-wiesnzelte.de Twitter: @wiesnzelte. Zahlen: Um die 7.200 Sitzplätze insgesamt in 21 Zelten. Davon haben acht Zelte einen Biergarten. Gesamt ca .1.050 Mitarbeiter. Die Kosten für den Auf- und Abbau liegen zwischen 100.000 – 500.000 Euro pro Zelt , Dauer sieben bis neun Wochen, Strom, Gas, usw. muss alles neu verlegt werden. Investitionskosten ca. 1 – 2,5 Mio. Euro pro Zelt. Es gibt zur Sicherheit hohe Brandschutzauflagen. Insgesamt spielen ca. 40 Bands, pro …

Mehr lesen »

Die Wiesn kann beginnen – Münchner Brauer stellen Oktoberfestbier 2018 vor

Knapp zwei Wochen vor Beginn der Oktoberfestes treffen sich die Braumeister der sechs Münchner Traditionsbrauereien, die das Oktoberfest beliefern, zur gemeinsamen Bierprobe. Schauplatz ist dieses Jahr die Ratstrinkstube am Marienplatz. Dort lassen Sie sich vom Münchner Kindl Viktoria Ostler zu den Besonderheiten und Geheimnissen rund ums Wiesnbier interviewen. Mit den Gästen, darunter Münchens Zweiter Bürgermeister Josef Schmid sowie viele Wiesnwirte, probieren sie das Bier zum Oktoberfest 2018. Initiator der Veranstaltung ist der Verein Münchener Brauereien. Sechs Oktoberfestbiere mit eigenem Charakter Augustiner, Hacker-Pschorr, Hofbräu, Löwenbräu, Paulaner und Spaten – Sechs verschiedene Oktoberfestbiere gibt es. Gebraut werden Sie alle nach dem Münchner …

Mehr lesen »

Die Hacker Pschorr Wiesnbierprobe 2018

Traditionell verkosteten die Wiesnwirte Georg Heide und Thomas Roiderer das Hacker-Pschorr Oktoberfestbier in der Brauerei. Dazu Braumeister Rainer Kansy über das Hacker-Pschorr Wiesn Bier 2018 und die “Charaktereigenschaften”. 1. Farbe Bronzefarben mit einer hohen Glanzfeinheit. ln alter Hacker-Pschorr Tradition ist es damit auch 2018 wieder ein sehr dunkles Wiesnbier. 2. Geruch Schon beim ersten Riechen, bekommt man Lust auf den ersten Schluck. Die Verwendung von Münchner Malz verleiht dem Hacker-Pschorr Wiesnbier eine harmonische Malznote, die den Charakter des Bieres unterstreicht. Darüber hinaus bemerkt man eine angenehm, feinherbe Hopfennote. 3. Geschmack Hier spielt das Hacker-Pschorr Wiesn Bier seine ganze Größe aus. …

Mehr lesen »