Aktuelles

„Ohne uns ist’s still“ – Münchener Kulturveranstalter machen auf ihre Not aufmerksam

"Ohne uns ist’s still" - Münchener Kulturveranstalter machen auf ihre Not aufmerksam

Der Verband der Münchener Kulturveranstalter e.V. (VDMK) macht mit der Aktion „Ohne uns ist’s still“ in der Muffathalle auf die schwierige Situation der Veranstalter in München aufmerksam. Knapp 100 Vertreter der Branche zeigen auf, welche Unterstützung es braucht, um die Vielfalt des Münchner Kulturlebens für die Zukunft zu sichern. Dank erster Lockerungen und diverser Hilfsmaßnahmen gibt es im Land ein Aufatmen nach dem Lockdown. Doch während sich in den Isar-Auen bei schönem Wetter Massen-Events häufen, die Münchner Innenstadt nachts zur Outdoor-Partymeile mutiert und Flugzeuge bis auf den letzten Platz gefüllt in Urlaubs-Destinationen abheben, liegt die Veranstaltungswirtschaft weiterhin brach. Starke Beschränkungen …

Mehr lesen »

Familie Heide bewirbt sich nicht mehr für die Bräurosl

Familie Heide bewirbt sich nicht mehr für die Bräurosl

Abschied von der Wiesn: Vier Generationen und genau 83 Jahre lang war die Planegger Familie Heide Gastgeber auf dem Oktoberfest. Heuer werden sich die Heides nicht mehr für den Betrieb des Hacker-Pschorr Festzelts „Bräurosl“ bewerben. Die Familie will ihr Unternehmen umstrukturieren und mit neuen Ideen in die Zukunft führen. „Gedankenspiele über eine Neuausrichtung gibt es ja nicht erst seit wenigen Monaten“, sagt Daniela Heide. „Wir haben uns das reiflich überlegt. So ein Schritt ist ja auch aufgrund der langen Familientradition nicht leicht. Schon unser Urgroßvater war auf dem Oktoberfest.“ Auch Vater Georg Heide, der schon seit 53 Jahren auf der …

Mehr lesen »

Science Summer & Eulenspiegel Flying Circus im Museumshof des Deutschen Museums

Science Summer & Eulenspiegel Flying Circus im Museumshof des Deutschen Museums

Der Innenhof des Deutschen Museums ist rund 4000 Quadratmeter groß. Das ist genug Platz, um dafür in Corona-Zeiten ein paar neue Ideen zu entwickeln. Weil sich momentan viele Menschen nicht gern in geschlossenen Räumen aufhalten, möchte das Museum seinen Besuchern ein Zusatzangebot an der frischen Luft machen. Die berühmte Vorführung „Versuche mit flüssigem Stickstoff“ zieht deshalb in den Sommermonaten bei schönem Wetter in den Museumshof, ebenso wie Science Shows zu verschiedenen Themen, ein Repair-Café und diverse Bildungsformate. Dafür wird eigens eine große Bühne aufgebaut. Der Vorteil der Veranstaltungen im Freien: Im Museumshof dürfen bis zu 200 Besucher dabei sein – …

Mehr lesen »

Circus Krone Farm in Weßling öffnet erstmals die Tore für Besucher

Circus Krone Farm in Weßling öffnet erstmals die Tore für Besucher

Das Gestüt Weßling ist seit 1937 im Besitz der Familie Krone. Mitten im Grünen wurde hier eine Art Senioren-Residenz für betagte Tiere geschaffen, die unter fachkundiger Betreuung ihren Lebensabend verbringen. Angesichts der derzeitigen Situation verbringen nun auch viele der aktiven Tiere den Sommer dort. Daher möchte Circus Krone dem Publikum ein kleines Stückchen Circus auf der Farm in Weßling bieten und öffnet erstmals die Tore. In einer informativen Führung durch das Areal der Krone-Farm und einer kommentierten Probe mit Martin oder Alexander Lacey und ihren Raubkatzen werden hier unter Einhaltung aller Hygienevorschriften spannende und unterhaltsame Einblicke gegeben. Im Anschluss an …

Mehr lesen »

„Night of Light 2020“ – Größte Aktion dieser Art: Veranstaltungsbranche setzt strahlendes Zeichen

„Night of Light 2020“ - Größte Aktion dieser Art: Veranstaltungsbranche setzt strahlendes Zeichen

Deutschland ist in rotem Licht erstrahlt. Fast 9000 Gebäude in bundesweit mehr als 1500 Städten sind in der Nacht vom 22.06.2020 auf den 23.06.2020 mit rotem Licht illuminiert worden. Mit der Aktion „Night of Light 2020“ machen die mehr als 8000 Teilnehmer auf die dramatische Lage der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam. Durch die behördlichen Auflagen im Zuge der Corona-Krise droht einem der größten Sektoren der deutschen Wirtschaft eine Pleitewelle enormen Ausmaßes. Mit der „Night of Light 2020“ rufen Marktteilnehmer aus allen Bereichen der Veranstaltungswirtschaft zu einem Dialog mit der Politik auf, um Lösungen und Wege aus der Krise zu entwickeln. „Die überwältigende …

Mehr lesen »

Radverkehr frei auf Münchens erster Pop-up Bike-Lane

Radverkehr frei auf Münchens erster Pop-up Bike-Lane

Oberbürgermeister Dieter Reiter hat in der Elisenstraße die erste von insgesamt sechs Pop-up-Bike-Lanes in München eröffnet. Entlang des Alten Botanischen Gartens, zwischen Lenbachplatz und Dachauer Straße, wurde heute in beiden Fahrrichtungen eine Autospur in einen deutlich gelb markierten Radfahrstreifen umgewandelt. Oberbürgermeister Reiter: „Mit diesen Pop-Up Bike-Lanes reagiert die Stadt auf die veränderten Rahmenbedingungen in der Pandemie-Zeit. Ich freue mich für alle Radlerinnen und Radler, dass die temporären Fahrradwege alle in dieser Woche umgesetzt werden können. In den nächsten Monaten werden wir die veränderte Situation in den fünf Straßen genau beobachten und auch die Rückmeldungen aus den Bezirksausschüssen und der Bürgerschaft …

Mehr lesen »

In Kitzbühel beginnt ein neuer Seitenstrang der Geschichte

In Kitzbühel beginnt ein neuer Seitenstrang der Geschichte

Der Bayerische Hof stand am Montag ganz im Zeichen von Kitzbüheler Gastlichkeit. Kitzbühel Tourismus informierte über ihre #Sommerfrische Kampagne und gab Auskunft über das aktuelle Sommerprogramm, Veranstaltungen und die verbesserten Stornobedingungen für Kitzbüheler Sommergäste. Auch eine Premiere wurde gefeiert: Bei der exklusiven Kino‐Premiere wurde der Imagefilm „Kitzbühel 365“, ein innovativer und zugleich unkonventioneller Stil in der touristischen Bewegtbildgestaltung, präsentiert. Sommerfrische in Kitzbühel Glasklares Wasser vor majestätischen Bergzügen, saftig grüne Almweiden und frische Bergluft. So präsentiert sich die #SOMMERFRISCHE Kampagne von Kitzbühel Tourismus. Besonders bei der Kitzbüheler Sommerfrische geht eine unverkennbare Kombination aus Zeit für Ruhe und Erholung mit Aktivität einher, …

Mehr lesen »

Förderbescheid an das Deutsche Jugendherbergswerk

Förderbescheid an das Deutsche Jugendherbergswerk

Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner: „Mit rund 5,8 Millionen Euro aus dem Corona-Programm Soziales sichern wir die Existenz des Deutschen Jugendherbergswerks Landesverband Bayern e. V.“ Das Deutsche Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e. V. (DJH) hat aus dem Corona-Programm Soziales der Bayerischen Staatsregierung rund 5,8 Millionen Euro zur Sicherung seiner Existenz und die seiner bayerischen Jugendherbergen erhalten. Bei der Übergabe des symbolischen Schecks in der Jugendherberge München Park erklärte Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner: „Es freut mich sehr, dass die Finanzhilfen in Höhe von 31 Millionen Euro aus dem Corona-Programm Soziales genau dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Damit helfen wir den Jugendhilfeeinrichtungen in …

Mehr lesen »

Giesinger Bräu eröffnet WERK 2

Giesinger Bräu eröffnet WERK 2

• Gesamtinvestition: rund 20 Millionen Euro • Jährlicher Ausstoß WERK2: mehr als 20.000 Hektoliter • Energieeffizienz und Ressourcenschonung im Vordergrund Giesinger Bräu, Münchens zweitgrößte Privatbrauerei, hat nach rund 18 Monaten Bauzeit ihren neuen Brauerei-Standort („WERK2“) in München-Milbertshofen eröffnet. Am neuen Standort wurden insgesamt rund 20 Millionen Euro investiert, davon mehr als zehn Millionen Euro in die Brauerei- und Abfüllanlage. Im WERK2 können in der ersten Ausbaustufe mehr als 20.000 Hektoliter Bier pro Jahr produziert werden; hergestellt wird dort vor allem die „Giesinger Erhellung“. Der erste offizielle Sud im WERK2 wurde am heutigen Mittwoch unter den Augen von Oberbürgermeister Dieter Reiter …

Mehr lesen »

Verkehrssicherheitsprogramm 2020 ein großer Erfolg

Verkehrssicherheitsprogramm 2020 ein großer Erfolg – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer ziehen Bilanz: 30 Prozent weniger Verkehrstote gegenüber 2011 -Verkehrssicherheitsprogramm 2030 bereits in Arbeit Das 2013 gestartete Bayerische Verkehrssicherheitsprogramm 2020 ‚Bayern mobil – sicher ans Ziel‘ ist ein voller Erfolg. Das haben heute Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer bei der Vorstellung der Bilanz in München deutlich gemacht. „Unser wichtigstes Ziel, die Zahl der Verkehrstoten auf unter 550 zu senken, haben wir mit 541 Verkehrstoten in 2019 erreicht“, erklärte Innenminister Herrmann. „Im Vergleich zu 2011, dem Bezugsjahr des Verkehrssicherheitsprogramms, ist das ein Rückgang um mehr …

Mehr lesen »