Home » Aktuelles » Peter Maffay Stiftung: Ein Platz für Kinder aus schwierigen Verhältnissen

Peter Maffay Stiftung: Ein Platz für Kinder aus schwierigen Verhältnissen

Richtfest des Tabalugahauses in Dietlhofen

Mehr als tausend Besucher kamen trotz Dauerregens und Kälte zum Tag der offenen Tür der Peter Maffay Stiftung auf Gut Dietlhofen in Oberbayern. Informationsstände, Ausstellungen, Verkaufsstände, Musik und ein unterhaltsames Programm erwartete die Gäste, die dem schlechten Wetter die Stirn boten. Sie wollten das neue Zuhause der Stiftung kennenlernen, aber natürlich auch den Hausherrn, Deutschlands erfolgreichsten Rockmusiker Peter Maffay, hautnah erleben. Der schüttelte Hände, gab Autogramme und posierte geduldig für Hunderte Selfies. Stets an seiner Seite ein berühmter grüner Drache, der Namensgeber der Kinderferienhäuser: Tabaluga.

Im Herbst 2015 erwarb Peter Maffay Gut Dietlhofen, ein idyllisch gelegenes Anwesen nahe des Dietlhofener Sees. Auf fast 70 Hektar bietet es Wald, Acker, Weiden, Wiesen und Feuchtbiotope und damit ausreichend Raum für eine biologische Landwirtschaft mit Ackerbau, Viehzucht und Gemüseanbau. Aber nicht nur das: Gut Dietlhofen soll ein Paradies für Kinder werden und zwar für Kinder, die benachteiligt, vernachlässigt, traumatisiert oder chronisch krank sind.

Die Peter Maffay Stiftung hat es sich seit vielen Jahren zur Aufgabe gemacht, solchen Kindern unbeschwerte Ferien in intakter Umgebung zu ermöglichen. In den Einrichtungen der Stiftung im bayerischen Jägersbrunn, auf Mallorca und in Rumänien sind jährlich ca. 1.300 Kinder zu Gast. Hinzu kommen viele Kinder, die im Tabalugahaus in Duderstadt ihre Ferien verbringen.

Nun kommt mit Dietlhofen eine weitere Einrichtung hinzu. Im neuen Stiftungszentrum gab es gleich drei Gründe zum Feiern: das Richtfest des Tabalugahauses, die Einweihung des Multifunktionssportplatzes und die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages mit der Deutschen Fernsehlotterie.

Zum Richtfest des neuen Kinderhauses spielte eine bayerische Blaskapelle auf. Finanziert wird das behindertengerechte Gebäude mit sieben großzügigen Zimmern für 14 Feriengäste, Küche und großem Aufenthaltsraum durch Spenden der Aktion „Ein Herz für Kinder“, Edeka und den Familien Goldbeck sowie ihrer Firma, einer bundesweit tätigen Bauunternehmung. Die Wandfarbe für innen und außen stellt die Firma Brillux aus Münster zur Verfügung, die Einrichtung das Möbelhaus XXXLutz. Im Februar soll das Gebäude bezogen werden.

Gleich nebenan bietet ein Kunstrasenplatz, eine Spende des Vereins „GoFus“ und der Bundesligastiftung, den Ferienkindern zahlreiche Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. „GoFus“ bedeutet „Golf spielende Fußballer“. Dem Verein gehören 500 aktive und ehemalige Fußballprofis an, die sich für karitative Zwecke einsetzen, wie zum Beispiel für die Peter Maffay Stiftung. Weitere Unterstützung kommt vom Tabaluga Partner Puma. Zur Einweihung des Sportplatzes kamen Ex-Nationalspieler Holger Fach und Torwartlegende Sepp Maier. Beim anschließenden Spiel zweier F -Jugend – Mannschaften betätigte sich der Weltmeister zunächst als Schiedsrichter und später – zur großen Freude der Zuschauer – beim Elfmeterschießen auch als Torhüter.

Peter Maffay, stolz und glücklich, dass sein Traum von einem neuen Stiftungszentrum Gestalt annimmt, führte Besucher in den Gemüsegarten, in den Hofladen, zu Pferden und Hühnern, erzählte von seiner Bisonherde und einem Bienen-Projekt. „Die Kinder, die zu uns kommen, haben zum Teil schwere Schicksale erlitten. Man muss ihnen kleine Hilfestellungen geben, damit sie zu neuem Selbstwertgefühl finden“, sagte der Musiker. „Unsere Werte – Ökologie, Respekt vor Menschen, Tieren und Pflanzen sowie kosmopolitisches Denken – leben wir hier“.