Home » Aktuelles » (B.A.) Student Frank Lin gewinnt AMD Fashion Award 2018

(B.A.) Student Frank Lin gewinnt AMD Fashion Award 2018

MOMENTUM -AMD Graduate Fashion Show & Exhibition 2018 Mode Design

Vor ausverkaufter Halle mit 600 Gästen präsentierten die Nachwuchsdesigner insgesamt 24 Kollektionen mit 160 Outfits. Direkt im Anschluss kürte eine unabhängige, hochkarätige Jury live auf dem Laufsteg diebeste Kollektion des Jahrgangs 2018: Der Gewinner des „AMD Fashion Award 2018“ ist Frank Lin mit seiner Herren-Kollektion „#muse“.

Inspiration der sechsteiligen Kollektion sind Persönlichkeiten aus den Sozialen Netzwerken. Was macht eine Muse aus? Können Influencer Musen sein? Das Thema ist aktuell und persönlich, denn auch 25¬jährige Frank Lin betreibt einen eigenen, anerkannten Modeblog (www.frank-lin.de). Die puristischeKollektion zeigt androgyene Details. Die klare Linie spiegelt sich auch in den feinen Materialien und einerexzellenten Verarbeitung wider. Auch die Vision und Kollektionshaltung überzeugte die vierköpfige Jury.

Platz 2 ging an Designerin Caterina Goppert, Platz 3 an Sophia Stuhlmiller. Die drei konnten sich über einPreisgeld bzw. über Gutscheine für Stoffe von Hauptsponsor und Textilagentur Fabric House freuen.

Die Mitglieder der Jury waren:

– Daniel Wingate (International Fashion Designer, WINGATE)
Daniel Wingate ist gebürtiger US-Amerikaner und studierte Modedesign an der Parsons School of
Design in New York. Nachdem Wingate Chefdesigner bei J.Crew war, zog er nach Deutschland
und arbeitete für große Modelabels wie STRENESSE, Marc O’Polo und BOSS. Von 2003 bis 2016
war er Chefdesigner von ESCADA. Heute hat er sein eigenes Label WINGATE gegründet. Seine
saisonunabhängige Collection enthält hochwertige Materialien aus Europa und leichte, fließende
Silhouetten.

– Danilo Venturi (Director Polimoda Florenz, Italy)
Die Polimoda ist die Top1 Modehochschule aus Italien

– Michael Berner (Founder Fabric House, CEO Berner&Sohn)
Die Textilagentur unterstütz als Plattform auch junge Designer und stellt ihnenhochwertige Stoffe
zur Verfügung Fabric House war Sponsor des Awards

– Laura Prummer (seit 2017 Fashion Editor bei InStyle / Absolventin Modejournalismus/
Medienkommunikation der AMD München)

Es war eine schwierige Entscheidung. Die AbsolventInnen setzten wichtige Impulse in Richtung Nachhaltigkeit,Verantwortung für die Ressourcen und für die Umwelt. Ihre Kollektionen sind auch Ausdruck einer Suche nach der eigenen Identität – sie sezen persönliche Statements. Themen und Geschichten um die Diversität der Welt,der Genderthematik, dem Fremden und dem scheinbar Bekannten, der Ironie und Infragestellung der Modebranche, bis zu formalen oder kommerziellen Auseinandersetzungen wurden gezeigt.

Mode Design (B.A.) Studiendekanin Prof. Ulrike Nägele legt den AbsolventInnen ans Herz: „Konzeptionelle und handwerkliche Qualität sind die entscheidenen Prämissen am Markt sind. Wer in seiner Vision darauf achtet, wird eine Chance haben. Wir wünschen viel Erfolg.“

Neben der Fashion Show erwartet die Gäste eine Vernissage mit Abschluss-und Semesterarbeiten der Studien-und Ausbildungsgänge Modejournalismus/Medienkommunikation (optionaler B.A.), Mode-und Designmanagement (B.A.), Marken-und Kommunikationsdesign (B.A.) sowie Design and Innovation Management (B.A.), in der diese ihre Arbeiten in Form von Foto-und Modestrecken, Portfolios und Projekten präsentieren.

An der aufwändigen Vorbereitung und Organisation des Abends waren mit viel Engagement die jüngeren Semester der AMD-Studiengänge beteiligt.

Infos unter www.amdnet.de